Kategorien
Methoden

Überzeugend, da einfach: Die 5×3-Methode

Der Erfinder der 5×3 Methode hat auch die Zeitplaner X17 und X47 entwickelt. Foto (1): X17

Der Unternehmer Matthias Büttner aus Saarbrücken, der auch die Terminplaner X17 und X47 entwickelt hat, ist der Schöpfer der 5×3-Regel. Sie lautet: „Notiere an 5 Werktagen die jeweils 3 wichtigsten Aufgaben!“ 

Daraus folgt:

  • Erledige zuerst diese drei Aufgaben
  • Halte das an den fünf Werktagen der Woche durch
  • Hake jede Aufgabe ab, sobald sie erledigt ist
  • Notiere alles, auch Telefon- und Gesprächs-Notizen, in ein Planungsbuch
  • Archiviere das Buch – es bleibt ein wertvolles Zeitdokument!

Notieren, erledigen, abhaken 

Wie kannst du viele Aufgaben gleichzeitig bewältigen? Sie kommen von allen Seiten – Meetings, Mails, Anrufe, eigene Ideen, Fristen. Aber vieles wird nach einem chaotischen System erledigt:

  • Was schnell erledigt werden kann, wird bevorzugt
  • Aufgaben, die Spaß bringen, werden vorgezogen
  • Dringende Aufgaben werden wichtigen Aufgaben vorgezogen

Hier setzt das Zeit-Management an. Doch warum empfiehlt Matthias Büttner Papier statt Smartphone? Ein Handy oder Tablet hat man ständig dabei, und es ist voller Ablenkungen und Infos. Grundsätzlich ist auch eine Notiz im Smartphone besser als keine Notiz.

Für das Zeit-Management auf einem Blatt Papier gibt es mehrere Gründe: 

• Mit Papier verlässt du die Welt der Elektronik und bekommst Abstand, der zur Klarheit führt

• Handschrift verstärkt die Gewohnheit, vieles aufzuschreiben

• Geschriebenes bleibt länger präsent und verbindlicher als getippte Worte

Sobald eine Aufgabe erledigt ist, solltest du sie abhaken oder durchstreichen. Je intensiver du diesen Augenblick erlebst und genießen kannst, desto größer die Motivation für die Zukunft.

Ganz wichtig ist auch das Papierformat: DIN A4 ist gut für Meetings, DIN A5 ist sehr beliebt, A6 für die kleine Tasche und das Format DIN A5 Quer liegt platzsparend vor der Tastatur. 

 

Über Matthias Büttner

Der Autor wurde 1964 bei Lübeck geboren und studierte nach einer Banklehre in Saarbrücken. Danach berufliche Stationen in Marketing und Consulting.

Noch bevor das Internet uns allen zugängig war, suchte Büttner nach schriftlichen Verfahren zur Planung des privaten und Berufslebens. Schon im Studium entstand die Idee, Notizhefte mit einem Federmechanismus in eine Hülle zu klemmen. Das führte 2006 zu dem X47-Terminplaner und der Schwesterfirma X17.

2008 erschien die erste Auflage des Buches „Zeit optimal nutzen“ von Matthias Büttner. 2015 entwickelte Büttner das Konzept und Buch der „Die 5×3 Methode“, gefolgt von weiteren Titeln wie 

  • „Die ICH-Strategie – Wo will ich hin“
  • „Das ICH-Management – Wie erreiche ich meine Ziele?“
  • „Die THINK!-Methode – Die Chance zur Änderung Ihres Verhaltens“.

 

Weitere Infos:

www.5×3-methode.com

www.x17.de

www.x47.com

Zur Startseite